Gästebuch

Neuen Eintrag in das Gästebuch schreiben

Klaus Fleissner aus Freising, Deutschland schrieb am 05.09.2018

Gleich zu Anfang meine Frage: fährt jemand aus Oberbayern zum Erntedank- und Helferfest am 6. Oktober nach Sarnthein und hat noch einen oder mehrere Plätze (evtl. für Kinder) frei? Natürlich gegen eine Beteiligung bei den Benzinkosten! Dann bitte melden! Nun zu meinem Einsatz: es war mein erster, die letzten beiden Augustwochen. Ich hatte mir mentale Erholung erhofft und durch die Bescheidenheit und das einfache Leben meiner Bergbauernfamilie bekommen! Ich war unsicher, ob ich den physischen Anforderungen gewachsen sei, aber ich habe durchgehalten und konnte sogar an meinem freien Tag eine Bergtour machen. Ich will nicht leugnen, dass ich an zwei Tagen die Grenzen meiner körperlichen Leistungsfähigkeit in Sichtweite hatte, war dann aber mit den Bauersleuten stolz, als wir das Grummet vor dem Regentag im Stadl hatten! Ich kam als Fremder, aber ging als Freund und werde zurückkommen solange es mir gesundheitlich gut geht und es terminlich von meiner Arbeit her passt! Danke an die Bergbauernfamilie aus dem Ultental!

Carolin Nolle aus Meppen schrieb am 17.08.2018

Hallo Zusammen! Ich war für zwei Wochen in der Nähe von Klausen. Und was soll ich sagen, es war toll :) Natürlich war es anstrengend, ich glaube meine Füße und Hände haben noch nie so sehr geschmerzt, aber die Familie und die Umgebung haben alles wett gemacht. Ich wurde super herzlich aufgenommen und hab bei der Heuernte, im Haushalt, in der Wiesenpflege und im Kuhstall geholfen. Für Ausflüge auf die Alm war auch Zeit und ich bin selten in so einer schönen Landschaft ausgeritten (die Familie hat Haflinger). Mein nächster Besuch bei 'meiner' Familie ist sicher :)

Christa aus Gristede/Deutschland schrieb am 07.08.2018

Vom 1. bis 27. Juli war ich als Erntehelferin und Sennerin auf einem Hof im Tauferer Ahrntal tätig. Dies war mein erster Einsatz für die Bergbauernhilfe. In den ersten beiden Wochen habe ich morgens und abends bei der Stallarbeit und bei der Heuernte geholfen. Die letzten beiden Wochen habe ich überwiegend als Sennerin von 14 Kühen und einigen Schafen auf einer entlegenden, nur über einen 2,5 stündigen Fußmarsch zu erreichenden Sommeralm verbracht, zusammen mit meinem Hund. Ein tolles Abenteuer und wunderbares Erlebnis, an dass ich sehr gerne zurück denke. Die Arbeit auf dem Hof war zum Teil anstrengend und Kräfte zehrend, besonders das Heu rechen in den Steillagen machte sich an den Füßen und an den Händen bemerkbar. Belohnt wurde ich mit sehr herzlicher Gastfreundschaft und leckerem Essen. Der Abschied von der liebenswerten Familie und dem Hof fiel mir sehr schwer. Ich danke dem Team der Bergbauernhilfe für ihr Engagement und freue mich auf ein Wiedersehen im nächsten Jahr. Christa

Christoph Gissinger aus Ründeroth/Deutschland schrieb am 05.08.2018

Vom 22. bis 27. Juli 2018 war ich erstmals mit meinem Sohn Christian als Helfer bei der Bergbauernhilfe aktiv. Wir waren auf einem Hof im Passeiertal tätig und haben bei der Heuernte auf der Hochalm geholfen. Ein wunderbares Erlebnis und wir werden sicher nächstes Jahr wieder hin fahren. Die Arbeit bei strahlenden Sonnenschein war zwar anstrengend, besonders in den Steillagen brannten die Füße. Teilweise konnte das Heu nur in Netzen transportiert werden. Wir wurden aber durch hervorragendes Essen belohnt. Beeindruckt waren wir von der Tatsache, dass die gesamte Familie, d.h. auch die vier Kinder, die ganze Woche bei der Heuernte geholfen haben. Abschließend nochmals ein herzliches Dankeschön an die Bauersleute sowie das Team der Bergbauernhilfe in Bozen
VideoErleben Sie jetzt das Video vom Arbeitseinsatz.
Mo 24.9
1 - 21
Di 25.9
-1 - 24
Mi 26.9
2 - 25