Gästebuch

Neuen Eintrag in das Gästebuch schreiben

Karl-Heinz Röder aus Frankenblick/OT.Mengersgereuth-hämmern / Thüringen schrieb am 10.06.2018

Vorerst einmal herzliche Grüße an das Team der Bergbauernhilfe sowie Dank für Ihr Engagement und die gute Organisation. Mein 2.Einsatz bei der Bergbauernhilfe vom 06.05.-20.05.2018 auf dem Bauernhof in Hafling ist beendet und ich konnte mich wieder gut bei der Hilfe einbringen. Im Gegensatz zu letzten Jahr konzentrierte sich diesmal meine Arbeit auf Instandsetzung und Reparaturen an den Gebäuden wie die Erneuerung der Auffahrrampe in die Scheune und eines neuen Tores auf der Alm. Hauptarbeit war jedoch die Erweiterung des Anbaues am Stall für die Schweine und Hasen. Es hat wieder viel Spaß gemacht und jede Menge neue Eindrücke konnten gesammelt werden. Auch der Kontakt zu den Nachbarn bereicherte meinen Aufenthalt in Hafling und natürlich das herzliche und schon freundschaftliche Zusammenarbeiten. Auf alle Fälle werde ich dieses Jahr nochmals einen Einsatz durchführen und freue mich jetzt schon darauf. Kurzum.es war wieder Spitze, nochmals viele Grüße an das Team und bis zum nächsten Einsatz grüßt Karl-Heinz aus Thüringen .

Leutert, Ulrike aus Borsdorf schrieb am 23.05.2018

Ich habe vom 28.04 bis zum 13.05. Zum ersten mal einen Arbeitseisatz gemacht. Mein Einsatzort war am Sonneberg bei Naturns. Der Hof liegt 1463 m hoch und ich hatte mich auf Sonne gefreut. Aber das Wetter meinte es anders, Wolken und kalt. Auch im Haus kalt! Angegeben hatte ich Hausarbeit, weil ich dachte, dass ich das leisten kann, aber verrichtet habe ich alle Arbeiten die anfallen mit den Bauersleuten gemeinsam. Früh ging es los mit Stall ausmisten, Schafe füttern und beim melken zuschauen. Dann wurde gekocht, meistens Knödel. Wir haben auch mal Vinschgauer Brot gebacken.Ich habe auch einen alten Ofen beheizt, damit warmes Wasser für Dusche und Melkgeschirr da war. Die schwerste Arbeit war die Feldarbeit in dem extrem steilen Gelände. Wir haben den Acker von Quecke und anderen Unkräutern mit der Spitzhacke befreit um an den anderen Tagen Kartoffeln zu legen. Einen Tag hatte ich frei, aber was macht man da, die Arbeit fällt trotzdem an. Da ich mit dem Zug angereist war, kam ich auch nicht weg vom Hof. Das einzig negative war mein Quartier, es war ein Doppelbett in einer Abstellkammer. Das wünsche ich mir für das nächste mal anders. Es war eine tolle Erfahrung so tiefe Einblicke in eine andere Welt haben zu dürfen, ich werde es sicher wieder machen. Ulrike

Julia schrieb am 14.05.2018

Ich war Ende Februar 2018 zum ersten Mal auf einem Bergbauernhof zum Helfen und es war eine tolle Erfahrung! Der Hof lag sehr abgelegen und es lag viel Schnee, aber ich wusste ja, worauf ich mich einlasse... Ich habe im Stall geholfen, mit den Kühen, Ziegen und Kitzen und habe viel im Haus mitgearbeitet, kochen, putzen, Hausarbeit eben. Die Familie war wahnsinnig nett und herzlich, alle haben mich ganz selbstverständlich aufgenommen, ich war einfach Teil der Familie in der Zeit, die ich da war. Am tollsten fand ich, mit der Bäuerin zu kochen und alle Knödel-Tricks von ihr zu lernen :-) Es war wirklich ein Ausflug in ein komplett anderes Leben - in diesem Bauernhaus z.B. gab es keine Zentralheizung, die man einfach andreht, wenn es kalt ist. Morgens wurde der Ofen in der Küche angefeuert, mittags dann noch der für die Stube und im Rest des Hauses blieb es kalt. Nach 3 Tagen habe ich aber auch immer weniger gefroren. Ich hatte nach der Woche auch riesigen Respekt vor der ganzen Familie und was es eben bedeutet, so einen Hof zu bewirtschaften. Einen wirklich freien Tag gibt es nicht, die Tiere müssen jeden Tag versorgt werden, auch sonntags. Ich jedenfalls habe die Zeit auf dem Hof als sehr bereichernd erlebt und kann mir gut vorstellen, wiederzukommen - dann aber vielleicht lieber im Sommer. Beim Abfahren war ich richtig traurig und war ganz gerührt vom herzlichen Abschied meiner Gastgeberfamilie. Auch der Kontakt mit dem Büro in Bozen war prima, alle waren sehr nett und hilfsbereit, es lief alles komplett reibungslos.

Gregor Vogel aus Steinfeld schrieb am 09.05.2018

Bald ist es wieder soweit am 10 Juni geht es wieder nach Südtirol um auf einem Bergbauernhof zu helfen..Ich und mein Kumpel freuen uns schon den dritten Einsatz zu machen.
VideoErleben Sie jetzt das Video vom Arbeitseinsatz.
Do 21.6
12 - 32
Fr 22.6
10 - 30
Sa 23.6
5 - 27