Gesuchsformular für Bauern - online

Bitte fülle das folgende Formular aus um in unsere Datenbank aufgenommen zu werden.
 
Angaben zur Person
Vorname * Nachname * 
Geburtsdatum * Geburtsort * 
Adresse * 
Plz * Wohnort / Gemeinde * 
Hof * Eigene Telefon-Nr. * 
evtl. nächstes TelefonMobile
E-Mail *  
Homepage
Zivilstand
 Geschieden  Ledig
 Verheiratet  Verwitwet
Angaben zu den Angehörigen
Anzahl der Kinder * 
davon im gleichen Haushalt lebend * 
Vornamen und Geburtsdaten der Kinder * 
Krankheits- und Pflegefälle
Behinderte
Weitere Angehörige im Hause des Gesuchsstellers
Kenndaten des Hofes
Meereshöhe * Entfernung vom Dorf (km)
Anzahl der Erschwernispunkte laut Höfekartei
Alte Einstufung * Neue Einstufung * 
Kulturfläche
Wiesen [ha] * Acker [ha]
Wald [ha] * Weide [ha]
Sonstiges
Viehstand
Kühe * Jungrinder * 
Kälber * Ziegen
Schafe
Sonstiges Vieh
Erwerb
Zu- oder Nebenerwerb
 Ja Nein
Wenn ja, welchen
Angaben zum Hof
Zufahrt zum Hof
 Ja Nein
Wenn ja, mit welchem Fahrzeug?
Wird am Hof Milch verarbeitet
 Ja Nein
Bewirtschaften Sie eine Alm
 Ja Nein
Wird auf der Alm Milch verarbeitet
 Ja Nein
Sind Sie Mitglied beim Südtiroler Bauernbund?
 Ja Nein
Führen Sie die MwSt.-Register beim Südtiroler Bauernbund?
 Ja Nein
Jahres Einkommen (Betriebseinkommen minus Betriebsaufwand laut letzter MwSt.-Jahreserklärung)
Hat der Betrieb Bankschulden?
 Ja Nein
Angaben zum Freiwilligen Einsatz
Verfügen Sie über die Möglichkeit, der/dem/den Freiwilligen Unterkunft und Verpflegung zu gewährleisten?
 Ja Nein
Haben auf Ihrem Hof bereits Freiwillige mitgeholfen?
 Ja Nein
Wäre der Einsatz von italienischsprachigen Freiwilligen auf Ihrem Hof möglich?
 Ja Nein
Angaben zur Tätigkeit
Wofür wird ein/e Freiwillige/r gebraucht?
Tätigkeit
 egal  Hauswirtschaft
 Kinder  Landwirtschaft
Heu: von * bis * 
Grummet: von * bis * 
Andere: von * bis * 
 
Was soll der Freiwillige genau tun
 
Kommen bekannte freiwillige Helfer aus den Vorjahren wieder? (bitte Namen und Zeiten angeben)
 
Datenschutz-Hinweis im Sinne des gesetzesvertretenden Dekretes 196/2003 Das gesetzesvertretende Dekret Nr. 196/2003 („Datenschutzkodex“) sieht den Schutz von Personen und anderen Subjekten bei der Verarbeitung der persönlichen Daten vor. Im Sinne des gesetzesvertretenden Dekrets 196/2003 werden Ihre Daten von uns korrekt und vertraulich behandelt. Im Sinne des Art. 13 des gesetzesvertretenden Dekrets 196/2003 teilen wir Ihnen mit: a) Der Verein Freiwillige Arbeitseinsätze mit Sitz in der Schlachthofstraße 4/D, I-39100 Bozen (BZ) wird Ihre Daten, welche wir bereits eingeholt haben oder einholen werden, für die im Statut festgelegten Aufgaben und für alle zusätzlichen Tätigkeiten verwenden. Die Aushändigung Ihrer Daten erfolgt freiwillig. b) Zu diesem Zweck werden die Daten elektronisch und/oder in Papierform verarbeitet und gespeichert. Der Verein Freiwillige Arbeitseinsätze verpflichtet sich dabei größtmögliche Diskretion walten zu lassen und alle notwendigen Sicherheitsvorkehrungen im Sinne des gesetzesvertretenden Dekretes 196/2003 zu ergreifen. c) Weitergabe der Daten: Der Verein Freiwillige Arbeitseinsätze behält sich vor, Ihre Daten bei Bedarf dem Südtiroler Bauernbund und anderen mit dem Verein Freiwillige Arbeitseinsätze in Beziehung stehende Organisationen weiterzugeben, immer zum Zweck der unter Buchstabe a) beschriebenen Aufgaben. d) Die Einwilligung, die Sie dem Bauernbund erteilen, muss sich auch auf alle Daten beziehen, einschließlich der laut Gesetz „sensiblen“ Daten. Im Sinne des gesetzesvertretenden Dekretes 196/2003 teilen wir Ihnen weiters mit, dass Frau Monika Thaler für die Datenverarbeitung verantwortlich ist. Sie können jederzeit gegenüber dem Verein Freiwillige Arbeitseinsätze Ihre Rechte im Sinne des Art. 7 des gesetzesvertretenden Dekretes Nr. 196/2003, geltend machen. Wir machen Sie auch darauf aufmerksam, dass die Weigerung zur Zustimmung der Datenverarbeitung die Unmöglichkeit des Erreichens der statutarischen Ziele mit sich bringt. Legislativdekret Nr. 196/2003, Art. 7 Recht auf Zugang zu den personenbezogenen Daten und andere Rechte 1. Die betroffene Person hat das Recht, Auskunft darüber zu erhalten, ob Daten vorhanden sind, die sie betreffen, auch dann, wenn diese noch nicht gespeichert sind; sie hat ferner das Recht, dass ihr diese Daten in verständlicher Form übermittelt werden. 2. Die betroffene Person hat das Recht auf Auskunft über a) die Herkunft der personenbezogenen Daten; b) den Zweck und die Modalitäten der Verarbeitung; c) das angewandte System, falls die Daten elektronisch verarbeitet werden; d) die wichtigsten Daten zur Identifizierung des Rechtsinhabers, der Verantwortlichen und des im Sinne von Artikel 5 Absatz 2 namhaft gemachten Vertreters; e) die Personen oder Kategorien von Personen, denen die personenbezogenen Daten übermittelt werden können oder die als im Staatsgebiet namhaft gemachte Vertreter, als Verantwortliche oder als Beauftragte davon Kenntnis erlangen können. 3. Die betroffene Person hat das Recht, a) die Aktualisierung, die Berichtigung oder, sofern interessiert, die Ergänzung der Daten zu verlangen; b) zu verlangen, dass widerrechtlich verarbeitete Daten gelöscht, anonymisiert oder gesperrt werden; dies gilt auch für Daten, deren Aufbewahrung für die Zwecke, für die sie erhoben oder später verarbeitet wurden, nicht erforderlich ist; c) eine Bestätigung darüber zu erhalten, dass die unter den Buchstaben a) und b) angegebenen Vorgänge, auch was ihren Inhalt betrifft, jenen mitgeteilt wurden, denen die Daten übermittelt oder bei denen sie verbreitet wurden, sofern sich dies nicht als unmöglich erweist oder der Aufwand an Mitteln im Verhältnis zum geschützten Recht unvertretbar groß wäre. 4. Die betroffene Person hat das Recht, sich ganz oder teilweise a) der Verarbeitung personenbezogener Daten, die sie betreffen, aus legitimen Gründen zu widersetzen, auch wenn diese Daten dem Zweck der Sammlung entsprechen; b) der Verarbeitung personenbezogener Daten, die sie betreffen, zu widersetzen, wenn diese Verarbeitung zum Zwecke des Versands von Werbematerial oder des Direktverkaufs, zur Markt- oder Meinungsforschung oder zur Handelsinformation erfolgt.
 
Die Leistungen unserer Versicherung:

Unfallversicherung
Garantiesummen von 100.000,00 Euro bei TODESFALL und 200.000,00 Euro bei BLEIBENDER INVALIDITÄT; bis zu 100.000 € kein Selbstbehalt, über 100.000 € 5% Selbstbehalt.
Die Bewertung der Invalidität erfolgt laut INAIL-Tabelle. Krankenhaustagegeld bei Unfall bzw. Entschädigung im Falle von Gipsverband durch Unfall: 25,00 Euro.
Im Falle von stationärer Aufnahme ins Krankenhaus werden bis zu 300 Tage und im Falle von Gipsverband bis zu 60 Tage pro Versicherungsjahr und freiwilligen Helfer liquidiert.

Haftpflichtversicherung
Garantiesumme von 2.500.000,00 Euro.

Für verursachte Schäden durch grob fahrlässiges Handeln kommt der Freiwillige selbst auf.
Eine Kopie der Versicherungspolizze kann jederzeit beim Verein Freiwillige Arbeitseinsätze angefordert werden.

Freiwillige dürfen keine Tätigkeit ausüben, welche eine spezielle Ausbildung bzw. Kenntnisse erfordert.

Der Freiwillige verpflichtet sich, den Hof nach Ablauf der Einsatzzeit zu verlassen.

Eine Kopie der Versicherungspolizze kann jederzeit beim Verein Freiwillige Arbeitseinsätze angefordert werden.
Bitte geben Sie den Anti-Spam Schutzcode ein