Wer sind wir

Den Verein Freiwillige Arbeitseinsätze gibt es seit 1996. Gegründet wurde er aus der Erkenntnis heraus, dass man Menschen in Not nicht immer nur mit Geldmitteln helfen kann.
Der Bäuerliche Notstandsfonds betreute oft Fälle, in denen menschliche Mithilfe und Beistand, Unterstützung und Entlastung bei der Arbeit für den Fortbestand eines Südtiroler Bergbauernhofes viel wichtiger waren als eine finanzielle Unterstützung.
Aus diesem Umstand heraus haben die vier Trägerorganisationen, der Südtiroler Bauernbund, die Diözesancaritas, die Südtiroler Lebenshilfe ONLUS und der Südtiroler Jugendring im Jahr 1997 den Verein Freiwillige Arbeitseinsätze aus der Taufe gehoben.
Das Ziel des Vereines ist es, hilfsbedürftigen Bergbauern durch die Mitarbeit von freiwilligen, ehrenamtlichen Menschen in einer schweren Zeit zu helfen. Bergbauern, die in eine Notlage geraten sind, dringend Hilfe benötigen, um Ihren Hof weiter bewirtschaften und sich somit ihre Existenz sichern zu können.